Sommerlager Flumserberg Mi56a – Donnerstag & Freitag

Nachden wir zu Mittag gegessen hatten wanderten wir zum Kletterpark. Wir wanderten ca. 50 min. Dort angekommen wartete ein kleiner, süsser Hund auf uns. Er war sehr verspielt. Wir warteten mit Vorfreude, bis wir den Kletterpark besteigen durften.

Nachdem wir die Gestältchen angezogen hatten, zeigte uns die Leiterin, wie wir uns richtig befestigen konnten. Endlich durften wir den Kletterpark besteigen. Die meisten fingen zuerst unten an. Etwas weniger als die Hälfe der Klasse, hatte Höhenangst. Zumindest ein wenig. Doch schlusssendlich sprangen wir doch alle von zuoberst herunter. Natürlich gesichert! Der Absprung war das Schwierigste. Danach ging es schön langsam herunter. Es konnten alle stolz aufeinander sein. Stolz machten wir uns auf den Rückweg.

Nach dem Klettern sind die einen ins Hallenbad gegangen und die anderen spielten im Haus. Zum Znacht gab es Omeletten mit allem was man sich wünschen kann. Natürlich durften wir noch ein bisschen spielen. Nach dem Koffer packen sind wir ins Bett gegangen. Um 0:00 Uhr trugen wir das Geburtagskind Caroline runter in die Küche und feierten mit Happy Birthday und Buuble Tea. Danach sind wir wieder ins Bett gegangen.

Heute Morgen durften wir ausschlafen. Wir schliefen bis 8:30 Uhr. Nach dem Zmorgen putzten wir das ganze Lagerhaus. Am Mittag assen wir Burger, Schnitzel, Hotdog und Pommes. Um 13:00 Uhr fuhren wir bis ins Städtli Werdenberg. Wir machten eine digitale Schnietzeljagd mit Actionbound, bevor wir um 14:30 Uhr nach Hause düsten, wo uns unsere Eltern erwarteten.

SCHÖN WAR’S!!!